Die Welt des Ulmer Dominikaners Felix Fabri, Radiointerview mit Prof. Dr. Klaus Herbers

Jerusalempilger und Heimatforscher - Die mittelalterliche Welt des Ulmer Dominikaners Felix Fabri, Radiointerview mit unserem Präsidenten Prof. Dr. Klaus Herbers

Am 06.09.2016 diskutierten der Prof. Dr. Klaus Herbers, Präsident der Deutschen St. Jakobus-Gesellschaft, Prof. Folker Reichert (Stuttgart) und Prof. Bernd Hamm (ehem. Erlangen) über Person und Werk des Ulmer Dominikaners Felix Fabri (ca. 1438-1502).

In der Sendung SWR2 Forum vom 6. September 2016 zum Thema "Jerusalempilger und Heimatforscher - Die mittelalterliche Welt des Ulmer Dominikaners Felix Fabri" sprach Klaus Herbers als ausgewiesener Kenner des mittelalterlicher Pilgerwesens und seiner Quellenüberlieferung mit Prof. Folker Reichert (Stuttgart) und Prof. Bernd Hamm (ehem. Erlangen) über Person und Werk des Ulmer Dominikaners Felix Fabri (ca. 1438-1502).

Zwei ausgedehnte Pilgerfahrten führten diesen in den 1480er Jahren über Venedig ins Heilige Land nach Jerusalem und weiter über den Sinai bis nach Kairo und Alexandria. Seine Reiseerlebnisse dokumentierte Felix Fabri im "Evagatorium", das zu den bedeutendsten Pilgerberichten des 15. Jahrhunderts zählt und gleichermaßen Einblick in die geistlichen Dimensionen einer Heiliggrab-Wallfahrt als auch in die "touristischen" Interessen eines Reisenden des ausgehenden Spätmittelalters bietet.

Sie können das Expertengespräch hier in voller Länge hören.