Neuigkeiten aus dem Pilgerbüro

Um die langen Wartezeiten im Pilgerbüro beim Anstehen für die Compostela zu vermeiden, wurde folgendes neue Verfahren eingeführt:

  • Man begibt sich in den Warteberech.
  • Man zieht einTicket mit einer Nummer. Auf diesem Ticket gibt es einen QR-code, den man per Smartphone einscannen kann und sich so in Echtzeit über die Abarbeitung der Nummern des jeweiligen Tages informieren kann.
  • Man kann nun, bis man an der Reihe ist, entweder im Wartebereich bleiben oder die Stadt genießen und rechtzeitig, bevor man an der Reihe ist, wiederkommen.
  • Sobald sich seine Nummer innerhalb der nächsten 50 befindet, begibt man sich wieder in den Wartebereich, wo auf einer Anzeigetafel angegeben ist, welche Nummer an welchem Schalter bedient wird.
  • Man begibt sich zu dem Schalter mit seiner Nummer und erhält dort seine Compostela.

Achtung:

  • Wenn man sich nicht am Schalter meldet, wenn seine Nummer an der Reihe ist, verfällt die Nummer für diesen Tag. Von dieser Regel gibt es keine Ausnahme!
  • Es werden jeden Tag nur so viele Nummern ausgegeben, wie im Laufe des jeweiligen Tages bearbeitet werden können. D.h. dass man, wenn man später am Tag kommt, eventuell schon kein Ticket für den aktuellen Tag mehr ziehen kann. In so einem Fall sollte man sich am Folgetag frühzeitg ein Ticket ziehen. (Das Pilgerbüro öffnet um 8:00 Uhr, oft gibt es bereits ab 7:00 Uhr eine Schlange mit wartenden Pilgern.) Es empfiehlt sich also, seine Abreise aus Santiago nicht zu knapp zu planen, da man andernfalls eventuell Gefahr läuft, keine Compostela zu erhalten.
  • Paare und Gruppen müssen für jede Person, die eine Compostela erhalten möchte ein Ticket ziehen.



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren