Pilgern in Zeiten von Corona

Pilger möchten pilgern, aber wie geht das in Zeiten von Corona?

Peter und Lisa Zintl haben beim (virtuell stattgefundenen) Aachener Pilgerstammtisch vom Pilgern in Coronazeiten berichtet. Ihre Präsentation haben sie hier zur Verfügung gestellt (ca. 7MB). Zur Nachahmung empfohlen, vielleicht auf einem Weg vor der eigenen Haustüre.

Gisela Lotze ist in Coronazeiten von Köln nach Prüm gepilgert. Hier ihr Bericht darüber. Auch sie pilgerte vor der eigenen Haustüre.

Eine andere Möglichkeit des Plgerns in Zeiten von Corona, nämlich Online-Pilgern, bieten die Missionsbenediktiner von des Klosters San Salvador del Monte Irago in Rabanal an. Der Online-Pilgerweg beginnt hier. Die Beiträge sind in deutscher bzw. spanischer Sprache.

Waldweg (c) Barbara Massion




Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren