Pilger für Pilger

Auf dieser Seite erfahren Sie:

- Welche Unterstützung Sie von erfahrenen Pilgerinnen und Pilgern erhalten können

- Wie Sie andere Pilgerinnen und Pilger unterstützen können.

Pilger beraten Pilger

Erfahrene Pilgerinnen und Pilger geben Auskünfte und beraten Pilger und Pilgerwillige zur Pilgerfahrt nach Santiago de Compostela im Allgemeinen, sowie zu den vielen verschiedenen Jakobswegen (und anderen Pilgerwegen) in Deutschland und Europa.

Bei allen Fragen rund ums Pilgern stehen sie Ihnen mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung zur Verfügung.

Pilgerberatung am Telefon

Jeden Donnerstag von 18 - 20 Uhr unter der Telefonnummer 0241 - 510 00 64

Sollte beim ersten Versuch besetzt sein, bitte etwas später nochmals versuchen oder eine E-Mail schicken (s.u.)

Pilgerberatung per E-Mail

jederzeit an pilgerberatung@deutsche-jakobus-gesellschaft.de

Wir bemühen uns um eine zeitnahe Beantwortung.

info camino

An jedem ersten Montag im Monat findet in Aachen ein "info camino" statt.

Von 16:30-18:30 Uhr sind Mitglieder der Deutschen St. Jakobus-Gesellschaft / erfahrene Pilger und Pilgerinnen im Jakobushaus, Raum 1 (neben der Kirche St. Jakob) anwesend für:

  • Ausstellung von Pilgerausweisen
  • Informationen zum Pilgern
  • Beratung zu verschiedenen Pilgerwegen
  • Erfahrungsaustausch

Im Anschluss um 18:30 Uhr findet jeweils der monatliche Pilgerstammtisch statt.

Die Termine finden sich auch unter dem Menüpunkt Termine.

Pilger beherbergen Pilger

"Ankommen und erwartet werden" ist nicht nur das Motto er deutschsprachigen Pilgerseelsorge in Santiago de Compostela. Auch unterwegs werden Pilgerinnen und Pilger von ihresgleichen gerne in Empfang genommen und beherbergt. Wie das wo funktioniert erfahren Sie für einzelne Wegabschnitte hier:

Wegabschnitt   Weiteren Informationen
Köln - Düren - Aachen - Lüttich/Liège   Unterkünfte für Pilgerinnen und Pilger
Dortmund - Essen - Düsseldorf -  Neuss / Essen - Mühlheim an der Ruhr - Duisburg - Düsseldorf   Unterkünfte für Pilgerinnen und Pilger
Neuss - Jülich - Aachen - Lüttich/Liège   Unterkünfte für Pilgerinnen und Pilger

Mitarbeit bei der Pilgerberatung

Sie möchten bei der Pilgerberatung mitarbeiten? Dann wenden Sie sich bitte an pilgerberatung@deutsche-jakobus-gesellschaft.de

Hospitalera/Hospitalero in einer Herberge am Jakobsweg

Sie möchten Pilgerinnen und Pilger in einer Herberge am Jakobusweg empfangen und betreuen. Im folgenden nennen wir Ihnen einige Informationsquellen und Ansprechpartner, bei denen Sie weitere Auskünfte dazu erhalten können:

Allgemein  
Die Deutsche St. Jakobus-Gesellschaft führt regelmäßig (meistens im März in Limburg) Qualifizierungen für zukünftige Herbergseltern durch. Außerdem organisiert sie am Ende einer jeden Pilgersaison Austauschtreffen für Herbergseltern. Nähere Informationen erhalten Sie bei den nebenstehenden Ansprechpartnern. Heinrich-K. Bahnen
Frank Kaufhold
Spanien  
Herbergen der Hospitaleros Voluntarios Anai Barreda
Herbergen in Foncebadón und El Acebo Rafael Canseco
Herbergen der Acogida Christiana en los Caminos de Santiago Infoseite (Spanisch)
Kontaktseite
Anmeldeformular für 2022 (gilt auch für 2023)
Herbergen in Cizur Menor und in Villalcazar de Sirga, geführt vom Malteserorden in Deutschland Thomas Vargas von Rentzell
Frankreich  
Le gîte « Un pas à la fois » à Prémery, sur la voie de Vézelay, cherche des hospitaliers ayant de l'expérience, pour m'aider/remplacer à accueillir les pèlerins. Gîte de 11 places, dîner et petit déjeuner, grand jardin. Fonctionne en donativo. Période du 1er avril au 30 septembre par quinzaine. Chanal Jourdan
Tel.: +33 6 78 91 39 23
E-Mail
Deutschland  

Das Cursillo-Haus St. Jakobus in Oberdischingen liegt am Jakobsweg von Ulm nach Konstanz, am Martinusweg und am Oberschwäbischen Pilgerweg. Es hat 25 Betten, einen großen schönen Garten und ganz unterschiedliche Möglichkeiten, um Pilgernde unterzubringen und zu versorgen. Es wird von der gemeinnützigen Stiftung Haus St. Jakobus betrieben und sucht regelmäßig Hospitaleros und Hospitaleras, die bereit sind mindestens eine Woche, wenn möglich, gerne länger zu bleiben. Sie sollten selbst viel und weit (ein paar Wochen bzw. lange... ) gepilgert sein. Es geht darum, eine Zeit lang Gastgeber / Gastgeberin zu sein und dennoch auch selbst Gast zu bleiben. Ein offenes Ohr, Kontaktfreude, tatkräftige Unterstützung und manchmal mit sich selbst allein sein können gehören dazu. Ebenso Frühstück und Abendessen machen, die Zimmer und Duschen richten, den Pilgernden einen Segen mit auf den Weg geben und Mithilfe in Sachen Haus/Garten oder Pilgerausweise ausstellen. Psychische Gesundheit ist für diesen Dienst unbedingt erforderlich. Herzlich willkommen zu einem der schönsten Ehrenämter der Welt …

David Langer
www.haus-st.jakobus.de

Mitarbeit im Pilgerbüro in Santiago de Compostela

Sie möchten im Pilgerbüro in Santiago mithelfen beim Empfang der Pilgerinnen und Pilger oder bei der Ausstellung der Compostela. Hinterlassen Sie hier eine entsprechende Nachricht (am besten auf Spanisch oder Englisch).