Qualifizierung als Herbergseltern

Start Datum: 15.03.2019
Beginn Uhrzeit: 18:00 Uhr
Stadt: 65549 Limburg an der Lahn
Straße: Auf dem Guckucksberg

Qualifizierung

Kuni Bahnen lädt als Beauftragter für Freiwillige Pilgerherbergseltern der Deutschen St. Jakobus-Gesellschaft herzlich ein:

A B L A U F
Freitag, 15.3. Anreise bis 18.00 Uhr zum Abendessen
Anschließend machen wir uns bekannt, erinnern uns an unsere eigenen Erfahrungen als Pilger und Herbergsgäste und lassen den Abend gesellig ausklingen.
Samstag, 16.3. 08.00 Uhr Einstimmung i. d. Tag: WER TRAUT SICH?
08.15 Uhr Frühstück
09.00 Uhr Wir beginnen, gemeinsam Kriterien für unsere Tätigkeit zu erarbeiten, orientiert am Tagesablauf in der Pilgerherberge.
10.30 Uhr Fußweg zur Altstadt und zum Limburger Dom
11.00 Uhr einstündige Domführung, danach zu Fuß zurück zur Jugendherberge
12.30 Uhr Mittagessen
14.00 Uhr Fortsetzung der Arbeit, unterbrochen
16.00 - 16.30 Uhr Kaffeepause
18.00 Uhr Abendessen
Am Abend ggf. restliche Erarbeitung. Dem folgt ein illustrierter Einblick in die Tätigkeit der Pilgerherbergseltern. Tagesausklang mit geselligem Beisammensein.
Sonntag, 17.3. 08.00 Uhr Einstimmung i. d. Tag: WER TRAUT SICH?
08.15 Uhr Frühstück
09.00 Uhr Die abschließende Arbeitseinheit dient der Klärung letzter Fragen - insbesondere hinsichtlich des konkreten Einsatzes - und der Auswertung des Seminars.
11.00 Uhr Wortgottesdienst
12.00 Uhr Mittagessen, anschl. Abreise

Nach Eingang der Anmeldung (Frist 20.2.2019 an die Email-Adresse: kuni.bahnen@gmx.de) erhalten Sie die Teilnahmebestätigung mit weiteren Informationen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Außer Kuni Bahnen ist Juan Antonio Andrés mit von der Partie, um Sie als „novat@s“ auf Ihren Einsatz vorzubereiten.
Die Teilnahmegebühr für Unterkunft in 4-Bett-Zimmern mit D/WC, Verpflegung und Seminarkosten beträgt für Mitglieder unserer Gesellschaft 100 € pro Person (für Nichtmitglieder 120 €) und wird an Ort und Stelle bar entrichtet.
Hinreichende Spanischkenntnisse sind unverzichtbar! Deshalb sollten Sie sich nur anmelden, wenn Sie Spanisch so sprechen und verstehen, dass Sie sich hinreichend verständigen können (bei Paaren sollte dies mindestens auf eine/n von beiden zutreffen). Für Frankreich gilt Entsprechendes.
Eigene Erfahrung als Pilger sowie die Teilnahme an einem Vorbereitungsseminar (sei es in Deutschland oder in Spanien - ersatzweise ein Praktikum) sind auch seitens der Spanischen Föderation der Jakobusvereinigungen Voraussetzungen zum Einsatz in den Herbergen, in die sie Freiwillige entsendet.





zurück zur Übersicht


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren