Pilgern: Heil und Heilung – Poesie und Diskussion

Start Datum: 27.05.2022
Beginn Uhrzeit: 18:00 Uhr
Stadt: 70173 Stuttgart
Straße: Konrad-Adenauer-Straße 4

Vortrag

Das Leitwort des Katholikentages „Leben teilen“ wird mit dem Pilgern in Beziehung gesetzt. Gerade in jüngerer Zeit wird das Pilgern immer wieder als Therapie verstanden, das nicht nur zu einer körperlichen Heilung führt, sondern auch das Innerste der Pilger selbst betrifft. In diesem Spannungsfeld stand Pilgern allerdings nicht immer. Manchmal waren die Mühen des Pilgerns der Schlüssel, um zur Heilung und zum Heil zu gelangen.

Die Veranstaltung will mit einigen Facetten des Pilgerns in historischer und aktueller Perspektive vertraut machen und zu einer breiten Diskussion einladen, was Pilgern nach Santiago de Compostela und anderen Orten heute besonders ausmachen kann. Impulsvorträge ausgewiesener Kulturwissenschaftler und eine prominent besetzte Diskussionsrunde verbinden Pilgertraditionen und Erfahrungsschätze des Pilgerns mit der Sehnsucht nach Heil und Heilung. Lieder und Gedichte zum Jakobsweg runden den Abend mit Poesie ab. Damit leistet die Veranstaltung auch einen Beitrag zum Heiligen Jahr 2021/22 in Santiago de Compostela.

Ein Vortrags- und Diskussionsabend des Landesarchivs Baden-Württemberg und der Deutschen St. Jakobus-Gesellschaft.

Link zur Veranstaltung im Programm des Katholikentages.

Programm

  • Begrüßung
  • Pilgerlied des 15. Jahrhunderts: Wer das Elend bauen will
  • Prof. Dr. Klaus Herbers: Pilgern gestern und heute. Was Pilger-Traditionen uns heute noch sagen können
  • Prof. Dr. Peter Rückert: Wege zum Heil: Über Erfahrungsschätze des Pilgerns
  • Podiumsdiskussion: Tut Pilgern gut? Aufbrüche – Erfahrungen – Perspektiven
    Prof. Dr. Klaus Herbers spricht mit Dr. Sabrina Späth, Dr. Beate Brieseck, Wolfgang Schneller und Prof. Dr. Peter Rückert
  • Diskussion
  • Wolfgang Schneller: Gedichte zum Pilgern und zum Jakobsweg




zurück zur Übersicht


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren